Worship Akademie 2017, "Unsere" Riemes waren dabei!

Auch 2017 nahmen wir an der Worship-Akademie teil.

Zweimal schon waren wir in Minden dabei, diesmal war alles etwas größer und so machten wir uns bereits am Mittwoch nach der Schule auf den Weg. Im vergangenen Juni nahmen wir, die Jugendband „The Riemes“, erneut an der Worship-Akademie teil. Zweimal schon waren wir in Minden dabei, diesmal war alles etwas größer und so machten wir uns bereits am Mittwoch nach der Schule auf den Weg. Nachdem der Bandkeller leer geräumt war, ging es für uns auf die Autobahn Richtung Bochum. 

Doch zunächst einmal: Was ist eigentlich die Worship-Akadmie? Bei der Worship- Akademie können Bands oder auch kleine Musikgruppen teilnehmen, die dann einen professionellen Coach zur Seite gestellt bekommen. Die Band wird dann an dem Wochenende von diesem Coach und noch einzelnen anderen Dozenten insgesamt ca. 20 Stunden gecoacht.In Bochum angekommen suchten wir dann nach einem Supermarkt, um uns mit Getränken für das Wochenende zu versorgen. Doch dann kam schon das erste Problem auf: Unsere Getränke fanden keinen Platz, da der Bulli schon vollgepackt war… 
Unsere Lösung: Manche setzen sich rein und bekommen alles auf den Schoß geladen;) Anschließend räumten wir unseren Probenraum ein, lernten unseren Coach kennen und fingen auch an ein wenig zu spielen. Der nächste Tag startete mit einem leckeren Frühstück. Wer nach dem Kaffee noch nicht wach war, war es spätestens nach den ersten Minuten der Bodypercussion. Danach sangen wir uns ein und lernten einiges, was für die „Bühnenpräsenz“ wichtig ist. 
Ein absolutes Highlight war auch die sogenannte „Jam-Session“: Hierbei wird munter drauflos improvisiert. Die Profis begannen und nach und nach wurden andere eingewechselt.An den folgenden Tagen erarbeiteten wir Lieder, perfektionierten diese und übten für das bevorstehende Abschlusskonzert. Am Sonntag war es dann soweit, wir probten noch mal alles durch und räumten dann unsere Räume. 
Unser Coach erzählte uns von einem Traum, der uns persönlich sehr zum Denken anregte: Er sah sich in seinem Traum beim Musik machen und sah ein Auge vor sich, dass vor Freude weinte. Er meinte, egal wie gut oder schlecht eine Band ist, Gott freut sich, weil es von Herzen kommt!Mit diesem ermutigenden Gedanken begann dann um 15 Uhr das Abschlusskonzert, bei dem jede Band 1-2 Lieder vorspielte. Es waren einige Leute gekommen und es war ein abwechslungsreiches Konzert. Wir hatten sehr viel Spaß unsere neuen Lieder zur Ehre Gottes zu spielen. Das Video dazu befindet sich auch auf unser Homepage Kirche-Rehme.de unter dem Reiter „Jugend“. 
Eins ist klar: Das Wochenende bleibt uns in positiver Erinnerung :)

 

Einladung zur Mitwirkung

Unten

Unten2

Unten3

html5 video converter by EasyHtml5Video.com v3.9.1
html video by EasyHtml5Video.com v3.5